Skip to main content

Acana Grasslands

21,95 €

inkl. Mwst.
Hersteller
Fleischquelle, ,
Nebenquellen, ,

Acana Grasslands im Überblick

Aus dem flächenmäßig zweitgrößten Land der Erde, Kanada, kommt das Alleinfutter Acana Grasslands für Hunde jeden Alters. Angesiedelt in der Provinz Alberta, die sich durch riesige Prärien auszeichnet, produziert Acana Grasslands ein
Trockenfutter, das sich ausschließlich aus Zutaten der Umgebung zusammensetzt.
Die Philosophie der Produzenten von
Acana Grasslands beruht auf der Tatsache, dass der Hund als Urahne des Wolfes in der freien Natur von klein auf dasselbe frisst, gleich welchen Alters. Dazu gehört viel Fleisch, Fisch, Früchte und Gemüse, aber kein Getreide. Ebenso finden sich in der freien Natur keinerlei künstliche Konservierungsstoffe, Farbstoffe oder Aromen. Dem trägt der Futtermittelhersteller in seiner ellenlangen Zutatenliste Rechnung. Natürlich findet sich in der freien Natur auch kein Trockenfutter, dafür leben die meisten Hunde genauso wenig in der Natur, sondern in einer Gemeinschaft mit ihren Besitzern und sind auf deren Fütterung angewiesen. Trotzdem sollte der Hund ein weitgehend Artgerechtes Futter erhalten, wobei hier zu berücksichtigen ist, das Trockenfutter in der Form von Acana Grasslands sowohl den Bedürfnissen der Hundehalter bezüglich Darreichung und Lagerung, wie ebenso den Anforderungen der Hunde bezüglich der Inhaltsstoffe gerecht wird.
Frische, Vielfalt und viel Fleisch, darin sieht
Acana die Bausteine für die Hunde-Gesundheit. Proteinreiche Nahrung aus Fleisch und Fisch stellt die Basis für Acana Grasslands dar, wobei der Hersteller darauf verweist, dass die DNA des Hundes zu 99 % mit der des Wolfes übereinstimmt, wobei Acana es sich nicht verkneifen kann zu erwähnen, dass dies auch auf Chihuahuas zutrifft.


Wir testeten Acana Grasslands an mehreren Hunden und wie immer kommt der Geruchstest an erster Stelle, der ja nicht nur für den Hund, sondern gleichermaßen für den Menschen relevant ist. Nach dem Öffnen entströmte der 13-kg-Packung ein recht angenehmer, frischer Geruch, dem jegliche Künstlichkeit fehlte, der bei sehr billigen Futtermitteln durch die Konservierungs- und Lockstoffe bemerkbar ist.

Die Hunde teilten in Bezug auf den angenehmen Geruch unsere Meinung und stürzten sich ungehemmt auf das Futter. Der übliche Nachschlag wurde ebenso restlos vertilgt wie die erste Portion. Bezüglich des Geschmacks ist folglich davon auszugehen, dass die Tiere die volle Punktezahl vergeben.
Dabei hielten wir uns an den Ratschlag des Herstellers, das Trockenfutter, das einen Feuchtegehalt von 12 % aufweist, vor der Fütterung mit lauwarmem Wasser anzureichern. Acana empfiehlt pro kg Körpergewicht etwa 70 ml Wasser täglich beizumischen.
Das weitere Kriterium in unserem Trockenfuttertest ist die Verträglichkeit. Hier zeigt Acana Grasslands keine wirklichen Überraschungen. Der Maulgeruch der Tiere blieb angenehm, es traten keine Blähungen auf und auch der Kot zeigte eine normale Konsistenz, nicht zu trocken, aber auch nicht zu feucht. Die Menge des abgesetzten Kots entsprach der Futteraufnahme.

Acana Grasslands – Zusammensetzung

Auf dem Markt der Trockenfutter wird sich wohl kaum eine andere Sorte finden, die es mit der Zutatenliste von Acana Grasslands aufnehmen kann. Dies erklärt immerhin ein bisschen den hohen Preis. Abgesehen von zugesetzten Mineralien und Vitaminen verzeichnet Acana 38 verschiedene Lebensmittel, hier absteigend nach Anteilen aufgeführt:

Inhaltsstoffe:

  • Frisches, entbeintes Lamm, frische entbeinte Ente, frische Lammleber, frischer entgräteter Zander, frische Eier
  • Lammtrockenfleisch, Ententrockenfleisch, Trockenfleisch von wildem Heilbutt sowie Kabeljau, Heringstrockenfleisch
  • Entenfett, Heringsöl
  • sonnengetrocknete Alfalfa, Erbsenfaser, ganze Erbsen, rote Linsen, Feldbohnen, Süßkartoffel, Kürbis, Butternuss-Kürbis, Pastinaken, Karotten, Spinat, Seetang, Chicoréewurzel
  • ganze Äpfel, Cranberrys, Heidelbeeren, Wacholderbeeren
  • Engelwurz, Ringelblumenblüten, süßer Fenchel, Pfefferminzblätter, Lavendel, Rosmarin
  • Lactobacillus acidophilus (probiotische Darmbakterien)
  • Enterococcus faecium (Milchsäurebakterien)

Zusatzstoffe:

  • Vitamin A (15.000 IE/kg)
  • Vitamin D3 (2.000 IE/kg)
  • Eisen (40 mg/kg)
  • Jod (3 mg/kg)
  • Kupfer (13 mg/kg)
  • Mangan (14 mg/kg)
  • Zink (150 mg/kg)
  • Selen (0,3 mg/kg)
  • Konservierungsstoffe: Vitamin E (α-Tocopherol).

Nährwerte:

  • Rohprotein 31 %
  • Kohlenhydrate 30 %
  • Rohfett 17 %
  • Rohfaser 5 %

Fazit der Zusammensetzung:

Über die unglaublich umfangreiche Zutatenliste müssen wohl kaum viele Worte verloren werden. Dabei stört auch der hohe Fettanteil nur wenig, da es sich zum größten Teil um gesunde Fischfette handelt. Ein kleines Manko stellt der geringe Anteil an Rohfasern dar, die als Ballaststoffe wichtig für die Verdauung sind. Ob sich dies jedoch in dieser Kombination wirklich als Nachteil erweist, hängt vermutlich vom jeweiligen Tier ab. Jeder Hund besitzt bezüglich der Verwertung von Futter eine eigene Charakteristik, sodass hier keine allgemeine Aussage möglich ist. Zusammengenommen entsprechen die Zutaten den Aussagen des Herstellers, ein Trockenfutter anzubieten, das der natürlichen Vielfalt und dem Speiseplan eines frei lebenden Wildtieres entspricht.

Acana Grasslands – Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • Ausschließlich frische Zutaten im Futter verarbeitet.
  • Keine chemischen Zusätze, keine Aromen, Geschmacksverstärker oder Zucker.
  • Das Futter enthält kein Getreide.
  • Hohe Vielfalt der Inhaltsstoffe, dadurch sehr gute Versorgung mit allen Nährstoffen.
  • Sehr hoher Fleischanteil.

Nachteile:

  • Geringer Rohfaseranteil, dadurch reduzierter Anteil an Ballaststoffen.
  • Langer Transportweg, u. U. lange Lieferzeiten.
  • Sehr hoher Preis.

Acana Grasslands – Preisvergleich

Die ermittelten Preise sowohl auf dem Acana-Shop im Internet wie auch in Amazon sind hinsichtlich der Unterschiede nur marginal. Die ungewöhnlichen Packungsgrößen sind den amerikanischen Gewichtseinheiten zu verdanken, denen nicht das metrische System zugrunde liegt. Bezüglich der Preisinformation ist der Acana-Shop vorzuziehen. Amazon liefert bei diesem Produkt sehr verwirrende Preise und macht keine Angaben zur größten Packungseinheit von 26 kg.
  • 2,27 kg: ca. 24,00 EUR
  • 13 kg: ca. 83,00 EUR
  • In der größten Packungseinheit mit dem günstigsten Kilopreis von 6,08 Euro ergeben sich bei einem 10 kg schweren Hund im Durchschnitt tägliche Futterkosten von 74 Eurocent bis 1 Euro.

Acana Grasslands – unser Fazit

Ein Premium-Futtermittel wie Acana Grasslands kann und soll nicht mit Billig-Futter konkurrieren, aber auch im Premium-Segment gehört Acana Grasslands zu den teuersten Produkten im Angebot. Sicherlich darf der Preis allein jedoch kein Kriterium für oder gegen den Kauf eines Trockenfutters sein, denn schließlich handelt es sich um das Wohl des eigenen Hundes.

Sieht man vom hohen Preis einmal ab (er ist der höchste aller bei uns getesteten Hundefuttersorten), kann es für die Inhaltsstoffe von Acana Grasslands nur eine Bewertung geben: Das Beste vom Besten! Trockenfleisch, Fleischabfälle oder Fleischmehle sucht man hier vergebens, ebenso künstliche Zusatzstoffe aller Art. Acana Grasslands enthält ausschließlich frische Zutaten, die so schonend verarbeitet sind wie bei keinem anderen Hundefutter. Hinzu kommen etliche weitere, sehr hochwertige Zutaten, die aus diesem Futter ein echtes Premiumprodukt machen.

Vegan
Soja frei
Purin frei
Zucker frei
Tierversuchsfrei
frei von Konservierungsstoffen
Kaltgepresst
VerpackungSack
Krokettenkleine Krokette
Rohprotein31%
Rohfett15%
Rohfaser5%
Feuchtigkeit12%

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


21,95 €

inkl. Mwst.