Skip to main content

Futterbar

Futterbar Logo

Mit einer Hündin namens Amy begann alles. Es kam die Idee, einen Hundefuttershop zu eröffnen, da Amy, die Zuchthündin aus dem Tierschutz von Retriever und Freunde, durch ihre Krankheit immer wählerisch war, was das Futter betraf. Auf dem Tierfuttermarkt wurden jegliche Sachen durchprobiert, doch das Richtige war einfach nicht aufzufinden.

Bei der Futterbar dreht sich alles um das Barfen. Sie sagen selbst, das Barfen sei keine höhere Kunst, sondern einfach nur Hunde zu füttern.

Die Futterbar setzt sich streng von anderen Hundefutterherstellern ab und sagt, dass es nirgends so viel Schwachsinn über das Barfen zu finden gibt, wie im Internet. Und dass jeder mein, es mit erfunden zu haben. Ebenso sei es Schwachsinn, dass man jede Futtereinheit genau abwiegen sollte. Auch der Aspekt, dass genau jeder Inhaltsstoff auf das Genaueste berechnet sein muss, ist für das Futterbar Team unverständlich. Auch dass die Hunde zu bestimmten oder besser noch genauen Uhrzeiten Futter erhalten sollen und von Rohfleisch aggressiver werden sollen, lässt das Team die Hände vor dem Kopf hauen.





Futterbar bietet für Hunde nicht das herkömmliche Essen, was aus Fisch, Fleisch, Gemüse, Getreide und vielen weiteren Zusatzstoffen besteht – nein, sie bieten den Tieren direkte Produkte, wie pures Fleisch. Viele denken sich jetzt, das sei kompletter Schwachsinn und unzumutbar. Doch was liegen Hunde mehr, als Fleisch? Ihren Menschen, doch der kann nun wirklich nicht verfüttert werden. Fleisch verleiht dem Tier Kraft. Seit Jahrtausenden gehört der Hund zu der Gattung der Wölfe. Aber was essen Wölfe? Richtig, sie essen Fleisch. Sie jagen ihre Beute, zerlegen sie und fressen sie anschließend. Und damit haben sie alle wichtigen Stoffe, die sie zum Leben brauchen. Wichtig dabei ist nicht, ob der Hund heute mal etwas Getreide mehr oder weniger erhalten hat, sondern es geht damit, dass es wichtig ist, dass der Hund zufrieden schmatzt und das Essen liebt, was ihm serviert wird. Somit bietet die Futterbar fast ausschließlich Fleischprodukte an, die perfekt auf ihr Tier abgestimmt wurden. Hunde sind da wohl wie Männer – ein saftiges Steak macht sie glücklich doch ein Teller voller Gemüse lässt sie nur die Stirn runzeln.

Das Fleisch von Futterbar ist gekocht erhältlich, aber auch gefroren. Aber auch Gemüse wird geboten, sowie sämtliches Knabberzeugs, Flocken und sogar Öle und Nahrungsergänzungsmittel. Denn auch der Futterbar liegt etwas daran, dass jeder Hund eine vollwertige Mahlzeit erhält und somit nicht nur zu Kräften kommt, sondern gesunde Gelenke besitzt, eine gute Sehkraft, ein gesundes Immunsystem und alles weitere, was in puncto Ernährung mit hinein spielt.

Wie gut ist Futterbar Hundefutter in der Regel?

Viele werden sicher denken, dass das Team von Futterbar sehr unglaubwürdig herüber kommt mit ihrer Aussage, dass der Hund lediglich Fleisch braucht und somit alles hat, was er zum Leben benötigt. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist sicher nicht nur für den Menschen gut, sondern auch für den Hund, denn er ist ebenfalls ein Lebewesen. Das ist auch gut möglich, doch auch wilde Tiere ernähren sich nur von Fleisch und haben somit alles wichtige, was benötigt wird. Wichtig ist hier wohl eher, welches Fleisch der Hund bekommt, denn nicht jedes Tier wird jedes Fleisch vertragen. Aber wichtig ist auch, dass der Hund einige zusätzliche Zutaten erhält. Im Großen und Ganzen dennoch ist das Angebot der Futterbar sehr gut und ihr Konzept unterscheidet sich von den Mitstreitern. In der Hinsicht bleibt noch viel Potential nach oben offen. Ebenso bietet der Hersteller auch Gemüse, Nahrungsergänzungsmittel und viele weitere zusätzliche Produkte an, damit ihr Hund nicht nur das pure Fleisch frisst, sondern eine ausgewogene Ernährung erhält. Doch das Fleisch steht nach wie vor für Futterbar im Fokus und wird auch das Markenzeichen der jungen Hundefutter Firma bleiben.


Erste-Hilfe-Kurs
Lerne wie du deinem Hund in Notsituationen helfen kannst
Jetzt kostenlos anmelden








 

Erste-Hilfe-Kurs
Lerne in 18 Lektionen, wie du deinem Hund in Notsituationen helfen kannst.
Melde dich kostenlos an!
close-link