Skip to main content

Hundefutter für mittelgroße Hunde


Hundefutter für mittelgroße Hunde im Test

© Sabine Teichert / Fotolia

Hunde mittelgroßer Rassen stellen den mit Abstand größten Anteil aller Hunde in Deutschland dar. Hier finden sich so beliebte Rassen wie etwa Beagles, Collies, Cocker Spanier usw. Diese Rassen besitzen also eine sehr große Verbreitung. Für viele Menschen – insbesondere für Familien – ist ein Hund einer mittelgroßen Rasse der ideale Begleiter für ihren Alltag. Er passt problemlos ins Familienauto, ist aber auch nicht zu klein, so dass die Kinder etwas mit dem anfangen können und nicht versehentlich auf ihn treten.

Hunde mittelgroßer Rassen bieten oftmals einen tollen Kompromiss aus sportlicher Aktivität im Freien und ruhigem Gemüt in unserem Zuhause. Doch viele Menschen fragen sich, wie sie ihren mittelgroßen Hund optimal ernähren. Schließlich existieren überall Ernährungstipps für besonders große oder kleine Hunderassen, nur für Hunde mittelgroßer Rassen findet man recht wenige Tipps für eine optimale Ernährung.

Wir möchten dies ändern. In den folgenden Abschnitten erfahren Sie alles Wissenswerte über das perfekte Futter für mittelgroße Hunde. Sie erfahren, wodurch sich ein solches Futter auszeichnet und lernen außerdem die Testsieger unseres großen Futtertests für mittelgroße Hunde kennen. Anschließend sollten Sie keine Probleme mehr dabei haben, das passende Futter für Ihren mittelgroßen Hund zu finden. Legen wir also los!



Was ist Hundefutter für mittelgroße Hunde?



Mittelgroße Hunde zeichnen sich durch ihre besondere Aktivität aus. Sie sind unsere täglichen Begleiter beim Sport, beim Radfahren, beim Spazierengehen oder auch zu Hause auf der Couch. Auf diese besondere Aktivität sollte auch das Futter zugeschnitten sein. Daher gibt es im Handel spezielle Futtersorten, die für mittelgroße Hunde optimal geeignet sind.

Ein solches Futter zeichnet sich beispielsweise durch seine ausgewogene Zusammensetzung aus. Eiweiß, Kohlenhydrate, Proteine, Vitamine und Mineralien sind in einem hochwertigen Futter in genau dem passenden Verhältnis enthalten, das ihr mittelgroßer Hund benötigt. Gleichzeitig wird bei der Konzeption des Futters auch Wert darauf gelegt, leichte bzw. leicht verdauliche Inhaltsstoffe zu verwenden, so dass der Hund in seinen Aktivitäten nicht durch das Futter beeinträchtigt wird. Der Fettanteil von Hundefutter für mittelgroße Hunde ist oftmals etwas reduziert, so dass nicht die Gefahr von Übergewicht entsteht.

In einem hochwertigen Futter für mittelgroße Hunderassen kommen wertvolle Proteinquellen zum Einsatz, zum Beispiel in Form von Geflügelfleisch. Dadurch ist der Hund in der Lage, eine kräftige und fettarme Muskulatur aufzubauen, was ihn für jede Herausforderung bereit macht. Aber auch auf eine optimale Verdauung wird bei Spezialfutter für mittelgroße Hunde geachtet. Ein Komplex aus Omega Fettsäuren, wichtigen Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien sorgt für eine schnelle und ordnungsgemäße Verdauung aller Inhaltsstoffe des Futters. Und schließlich kommen in vielen hochwertigen Futtersorten pflegende Inhaltsstoffe zum Einsatz, beispielsweise Fischöle oder ähnliches, welche für ein glänzendes Fell, gute Zähne und ebensolche Krallen sorgt.

Übrigens sind auch die Größen der Inhaltsstoffe speziell auf mittelgroße Hunde abgestimmt. So sind die Fleischbrocken im Nassfutter genau so beschaffen, dass der mittelgroße Hund sie optimal aufnehmen und kauen kann. Gleiches gilt für die Kroketten im Trockenfutter.


Welches Hundefutter ist für mittelgroße Hunde ist am besten?



Wir haben Spezialfutter für mittelgroße Hunde auf Herz und Nieren getestet. Dabei wurden sowohl die enthaltenen Inhaltsstoffe genau analysiert und es wurde ebenfalls überprüft, ob die Zusammensetzung den Angaben des Herstellers auf der Packung entspricht. Soviel zu den Kriterien, die sich objektiv in einem ausführlichen Test überprüfen lassen. Eine andere Frage ist jedoch, ob für mittelgroße Hunde eher Trockenfutter oder ein hochwertiges Nassfutter zum Einsatz kommen sollte. Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten, es hängt von der jeweiligen Rasse und von den Vorlieben ab, sowohl vom Halter als auch vom Hund. Hier einige Anmerkungen dazu:

Trockenfutter für mittelgroße Hunde

Trockenfutter für mittelgroße Hunde ist besonders praktisch und kann optimal dosiert werden. Für besonders aktive Hunde sind manche Sorten jedoch weniger geeignet, da sie unter der Aufnahme von Flüssigkeit aufquellen und somit den Magen stärker füllen. Falls Sie einen besonders aktiven mittelgroßen Hund besitzen, sollten Sie daher auf ein Nassfutter ausweichen oder ein kaltgepresstes Trockenfutter verwenden. Hier einige Beispiele für Trockenfutter für mittelgroße Hunde:

  • Eukanuba Adult
  • Acana Grasslands
  • Happy Dog Sport

Nassfutter für mittelgroße Hunde

Nassfutter ist grundsätzlich für fast alle mittelgroßen Hunde gleichermaßen geeignet. Es verfügt über eine Kombination aus Fleisch, Gemüse, Obst und verschiedenen Kräutern und stellt somit eine gute Vollwertnahrung für alle mittelgroßen Hunde dar. Für Hunde mit Unverträglichkeiten gibt es entsprechende Spezialsorten, die beispielsweise getreidefrei sind oder nur eine bestimmte Fleischsorte enthalten. Beispiele:

  • Wildes Land (versch. Sorten)
  • Science Plan (versch. Sorten)
  • Rinti Intestinal



Das richtige Hundefutter für mittelgroße Hunde – darauf müssen Sie achten




Das beste Futter nützt Ihnen nichts, wenn Ihr Hund es schlichtweg nicht mag. Im Idealfall sollten Sie daher verschiedene Hundefutter für mittelgroße Hunde ausprobieren, und dabei auf das Stressverhalten Ihres Hundes achten. Kann er es nicht mehr erwarten, bis Sie ihm seinen Futternapf hinstellen? Frist er ihn bis auf den letzten Krümel leer? Falls nicht, könnte es helfen, eine andere Futtersorte – unter anderem auch vom gleichen Hersteller – auszuprobieren. Achten Sie außerdem stets auf den Zustand von Fell, Zähnen und Krallen, denn hier zeigen sich Unverträglichkeiten am ehesten.