Skip to main content

Nassfutter ohne Getreide


Mittlerweile finden sich im Handel immer mehr Hundefuttersorten, die als getreidefrei ausgewiesen sind. Selten findet man aber Nassfutter ohne Getreide. Bislang war Bellfor hauptsächlich für sein Trockenfutter ohne Getreide bekannt. Beim neuesten Produkt im Sortiment handelt es sich um ein Nassfutter, welches den vielversprechenden Namen “Lieblingsmenü” trägt.

Lieblingsmenü von Bellfor: Nassfutter in Premium-Qualität?


Hundefutter ohne Getreide

Bellfor zeichnet sich schon immer durch gute und innovative Hundefutter aus. So gibt es seit kurzem sogar von Bellfor Hundefutter mit Insektenprotein zu kaufen.
Wir waren natürlich gespannt, ob es hält, was der Name Bellfor verspricht und haben das Lieblingsmenü genauer unter die Lupe genommen.

Auf die inneren Werte kommt es an

Grundsätzlich stellt sich die Frage:
Wozu Getreide im Nassfutter?

Der Hund stammt vom Wolf ab und ist somit ein reiner Fleischfresser, Getreide steht daher nicht auf seinem natürlichen Nahrungsplan. Angesichts dieser Tatsachen fragt man sich, warum dann überhaupt Getreide ins Hundefutter gegeben wird. Der Grund ist ganz einfach: Getreide ist ein billiger Füllstoff!

Die Kosten sind heute bei der Herstellung von Hundefutter ein bestimmender Faktor. Es ist kein Geheimnis, dass viele bekannte Hundefutter auf dem Markt allenfalls eine mittelmäßige Qualität zu bieten haben. Kein Wunder: Im Handel ist Nassfutter erhältlich, beim dem das Kilo nicht einmal 70 Cent kostet. Trockenfutter ist teilweise noch billiger zu haben.

Das betrifft bei weitem nicht nur besonders preiswerte Produkte. Zum Teil können selbst recht teure Sorten bekannter Marken inhaltlich nicht überzeugen. Allzu oft besteht das Futter aus Fleischabfällen (sogenannte tierische Nebenerzeugnisse), minderwertigen Fetten, Getreide und sogar Zucker. Das drückt zwar die Kosten und füllt den Magen des Hundes. Von einer artgerechten Ernährung kann hierbei jedoch keine Rede sein.

Glücklicherweise geht Bellfor einen komplett anderen Weg. Denn die Produkte des Unternehmens stehen seit jeher für eine hohe Qualität, natürliche Zutaten und Rohstoffe aus der Region. Das ist beim neuen Lieblingsmenü nicht anders. Auch hier verzichtet Bellfor auf Getreide. Ebenso kommen keine künstlichen Zusatzstoffe zum Einsatz.

Stattdessen besteht das Nassfutter von Bellfor zu rund 64 Prozent aus Fleisch und Innereien in Lebensmittelqualität von Tieren aus artgerechter Haltung. Außerdem enthält es Obst, Gemüse und zusätzliche Mineralstoffe.

Darüber hinaus sorgen Lein- und Lachsöl dafür, dass ein optimales Verhältnis zwischen Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren gewährleistet ist.

Viele Hundebesitzer erkenne, wie das Getreide im Hundefutter ihrem Vierbeiner Probleme bereiten kann. Obwohl unsere Hunde über hunderttausende von Jahren stark domestiziert wurden, ist ihr Verdauungsmechanismus immer noch auf die Ernährung der Urzeit programmiert, also auf die Verwertung ausschließlich von Fleisch. Daher kann auch ein Hund von heute Getreide nur relativ schlecht verdauen, im Gegensatz zu uns Menschen. Bei Hunden können von Getreide im Futter unter anderem Allergien, Durchfallerkrankungen, Hautprobleme und Gewichtsschwankungen ergeben.



Terra Canis Adult getreidefrei

28,95 € 29,07 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Rinti Kennerfleisch

25,07 € 27,33 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.


Vorgestelltes Nassfutter ohne Getreide von Bellfor

Zusammensetzung: Huhn 64% (bestehend aus Hühnerherzen, Hühnermuskelfleisch, Hühnerleber, Hühnermägen, Hühnerhälse), Brühe 25,8%, Süßkartoffel 4%, Karotten 4%, Mineralstoffe 1%, Cranberry 0,5%, Apfel 0,5%, Leinöl 0,1%, Lachsöl 0,1%.
Nährwerte: Protein 10,3 %, Fettgehalt 5,3 %, Rohasche 2,3 %, Rohfaser 0,4 %, Feuchtigkeit 75,0 %, Verwertbare Energie 111,67 kcal, Calcium 0,22 %, Phosphor 0,17 %.


Bellfor – Heide Menü mit Lamm

Zusammensetzung: Lamm 64% (bestehend aus Lammherzen, Lammmuskelfleisch, Lammleber, Lammpansen, Lammlunge), Brühe 25,8%, Süßkartoffel 4%, Karotten4%,Mineralstoffe 1%, Cranberry 0,5%, Apfel 0,5%, Leinöl 0,1%, Lachsöl 0,1%
Nährwerte: Protein 10,4 %, Fettgehalt 6,3 %, Rohasche 2,2 %, Rohfaser 0,4 %, Feuchtigkeit 75,0 %, Verwertbare Energie 116,78 kcal, Calcium 0,22 %, Phosphor 0,17 %.

Warum kann ein Hund Getreide nur schlecht verwerten?

Der gesamte Verdauungsapparat des Hundes ist auf Fleisch abgestimmt was seine natürliche Nahrung ist. Daran ändert sich auch durch die Weiterentwicklung und die Domestizierung im Laufe der Jahre und Jahrhunderte nichts. Die Länge des Darms ist der Hauptgrund, warum ein Hund Getreide nur schlecht verwerten kann. Der Dünndarm fällt, im Gegensatz zu uns Menschen, beim Hund wesentlich kürzer aus. Getreide benötigt allerdings eine sehr lange Zeit im Darm, um vollständig zerlegt und somit verdaut werden zu können. Diese Zeit hat das Getreide im Darm eines Hundes ganz einfach nicht.

Ein weiteres Problem, das Getreide für Hunde mit sich bringt, ist der darin enthaltene Anteil von Gluten. Wir kennen Gluten beim Menschen in Form eines Allergieauslösers, viele beklagen heute eine Unverträglichkeit gegen Gluten und müssen entsprechende glutenfreie Lebensmittel zu sich nehmen. Bei Hunden gilt dies noch verschärft, nur die allerwenigsten von ihnen vertragen Gluten, ohne dabei Probleme zu bekommen.

Was bewirkt ein hochwertiges, getreidefreies Hundefutter?


Wir sollten darauf achten, unsere Hunde gemäß ihrer Rasse und ihrer Art zu ernähren. Das bedeutet: Der Hund ist von Natur aus – wie auch der Wolf – ein Fleischfresser und sollte auch dementsprechend ernährt werden. Getreideheiliges Futter ist hier ein denkbar schlechter Weg, daher sollten wir auf ein hochwertiges, getreidefreies Futter setzen.

Wir bewirken damit, dass der Hund sich wesentlich wohler als zuvor fühlt, weniger Verdauungsprobleme hat und einen regelmäßigeren Stuhlabsatz bekommt. Anzeichen von Allergien, wie etwa kleine rote Pusteln auf der Haut etc., verschwinden, der Hund wird aktiver und hat ganz einfach mehr Freude am Leben.

Welches Hundefutter ohne Getreide ist am besten?


Inzwischen gibt es eine ganze Reihe verschiedener Trocken und Nassfutter im Handel und Fachhandel zu kaufen. Da stellt sich zwangsläufig die Frage, welches dieser Hundefutter welches kein Getreide enthält am besten ist. Um diese zu beantworten, haben wir im Folgenden die bekanntesten und meistverkauften getreidefreie Sorten im Detail und angeschaut und auf ihre Zutaten untersucht. Die Ergebnisse finden Sie hier:

Unser Fazit zum Bellfor Lieblingsmenü


Wir wissen nun also, dass getreidefreie Nassfutter für die ursprünglich vorgesehene Ernährung eines Hundes die beste Lösung ist. Wir umgehen damit die Gefahr von Allergien, Unverträglichkeiten und vielem mehr. Im Hinblick auf seine Inhaltsstoffe kann das Lieblingsmenü von Bellfor auf ganzer Linie überzeugen. Hochwertige, natürliche Zutaten gewährleisten eine gute Verträglichkeit.

Achten Sie darauf, möglichst hochwertige getreidefreie Produkte verfüttert. Sie erkennen ein solches Futter für Hunde zum einen am Preis (der hohe Fleischanteil macht das Futter naturgemäß teurer als andere Sorten mit billigen Füllstoffen), aber auch an den Inhaltsstoffen. Nehmen Sie sich also die Inhaltsstoffe vor und überprüfen Sie diese ganz genau.


Insbesondere die folgenden Punkte spielen dabei eine Rolle:

  • Der hohe Fleischanteil sorgt dafür, dass die Vierbeiner ausreichend mit tierischen Proteinen versorgt werden.
  • Die im Lachs- und Leinöl enthaltenen Omega-3 Fettsäuren können sich positiv auf die Gesundheit des Hundes auswirken und unter anderem Entzündungen vorbeugen.
  • Durch den Verzicht auf Getreide und künstliche Zusatzstoffe sinkt das Allergiepotential des Futters auf ein Minimum.



Insgesamt bietet das Bellfor Lieblingsmenü also genau die Nährstoffe, die der Körper des Hundes braucht. Selbst ernährungssensible Tiere dürften das Futter gut vertragen.

Ob mit Huhn, Lamm oder Insektenprotein. Für qualitätsbewusste Hundehalter ist das Bellfor “Lieblingsmenü” ohne Zweifel eine gute Wahl. Wer seinen Vierbeiner möglichst artgerecht ernähren möchte, dürfte mit diesem Futter daher ähnlich zufrieden sein, wie wir.

Einzig der hohe Preis könnte unter Umständen als Nachteil bezeichnet werden. Doch Qualität hat nun mal ihren Preis. Denn dass ein Kilo gutes Hundefutter nicht für ein oder zwei Euro angeboten werden kann, sollte eigentlich jedem klar sein.

Von uns gibt es daher eine klare Empfehlung für das Lieblingsmenü von Bellfor.